BGW verlängert qu.int.as-Beratungsförderung

Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) unterstützt die Einführung und Zertifizierung eines Qualitätsmanagements mit integriertem Arbeitsschutz.

Hierrüber hatte das IQH unter anderem an dieser Stelle schon ausführlich informiert (zuletzt in der Internetmeldung "Berufsgenossenschaft fördert Qualitätssicherung"). Bereits im Jahr August 2008 konnten wir Sie über die Entscheidung der BGW in Kenntnis setzen, die Befristung bei der Erstattung der Beratungskosten bis zum 31.12.2009 zu verlängern.

Nun hat die BGW sich erneut zu einer Verlängerung dieser Frist entschieden. Eine teilweise Erstattung der IQH-Workshopkosten unter der Voraussetzung einer erfolgreichen Zertifizierung Ihrer Praxis inkl. Arbeitsschutz ist mithin bis zum 31.12.2011 möglich.

Da das IQH-Excellence-Qualitätsmanagementsystem sowohl die Anforderungen der Qualitätsnorm (DIN EN ISO 9001:2008) als auch die der BGW zum Arbeitsschutz (MAAS-BGW/qu.int.as) erfüllt, haben IQH-Mitglieder nach erfolgreicher Zertifizierung inkl. qu.int.as die Möglichkeit durch die BGW eine Prämie in Höhe von maximal 50 % ihrer Zertifizierungskosten, maximal jedoch die Hälfte ihres BGW-Jahresbeitrags, von der Berufsgenossenschaft zu erhalten. Der mögliche Erhalt dieser Prämie ist übrigens zeitlich unbefristet und somit auch noch nach Ende 2011 möglich.

Darüber hinaus ist die Erstattung von maximal 50 % der im Zusammenhang mit der Einführung des QM-Systems und der Zertifizierung entstehenden Beratungskosten nunmehr bis Ende 2011 - möglich. Aus diesem Grund bietet das IQH Verbundberatungstage in Form von Workshopreihen an.

Allen am IQH-Excellence-System interessierten Praxen können wir auch im Jahr 2010 wieder die Teilnahme an einer von sechs Workshopreihen anbieten. Die entsprechenden Termine und weitere Informationen finden Sie hier.